Einkauf: Was muss der Einkauf über die neuen Biofolien wissen?

1. Die Preise bei ölbasierten Rohstoffen steigen immer weiter. Geben Biofolien hier mehr Sicherheit?

2. Sind Biofolien teurer als vergleichbare herkömmliche Folien?

3. In den vergangenen Jahren kam es immer mal wieder zu Lieferengpässen bei den herkömmlichen Granulaten. Kann ich mich bei Bio-Granulaten stärker auf eine dauerhafte Verfügbarkeit verlassen?

4. Sind Biofolien marktreif?

5. Wie lange kann die produzierte Biofolie gelagert werden, ohne Schaden zu nehmen?

6. Für welche Anwendungsgebiete kommt Biofolie in Frage?

7. Woher beziehe ich Biofolien?

 

1. Die Preise bei ölbasierten Rohstoffen steigen immer weiter. Geben Biofolien hier mehr Sicherheit?

Man kann davon ausgehen, dass der Preis für Biofolien in den kommenden Jahren weiterhin konstant bleiben wird. Allerdings ist dieser Preis generell höher als der für vergleichbare Folienprodukte. Geht es daher nur um die Sicherung günstiger Einkaufspreise für Folien, so sind Biofolien keine Alternative zur konventionellen Folie. Zieht man jedoch auch Marketing- und Umweltschutzgesichtspunkte mit in Betracht, so relativiert sich der Preisunterschied, sodass Biofolien eine gute Alternative sein können.

2. Sind Biofolien teurer als vergleichbare herkömmliche Folien?

Ja, Biofolien sind generell teurer als vergleichbare konventionelle Folienprodukte. Der Preisunterschied hängt dabei stark vom Verarbeitungsgrad der Folie ab. Grob kann man sagen, dass Biofolien etwa 2,5 bis vier Mal teurer als konventionelle Folien sind.

3. In den vergangenen Jahren kam es immer mal wieder zu Lieferengpässen bei den herkömmlichen Granulaten. Kann ich mich bei Bio-Granulaten stärker auf eine dauerhafte Verfügbarkeit verlassen?

Bei konventionellen Folienprodukten hängt die Verfügbarkeit der Rohstoffe stark von der weltweit geförderten Ölmenge ab. Hier kam es zuletzt beim Hurricane Katrina im Jahr 2005 zu erheblichen Engpässen, weil große Plattformen vor New Orleans im Golf von Mexiko die Rohölförderung einstellen mussten.

Bei Biofolien auf Basis nachwachsender Rohstoffe ist die Abhängigkeit vom Rohstoff Öl geringer. Jedoch haben wir es hier mit anderen Problemen zu tun: Die Granulat-Produzenten können momentan die weltweite Nachfrage nach Bio-Granulaten nur teilweise decken. Durch den kontinuierlichen Ausbau der Produktionskapazitäten ist jedoch davon auszugehen, dass diese Problematik in den nächsten Jahren verschwinden wird.

4. Sind Biofolien marktreif?

Biofolien sind selbstverständlich marktreif und können auch in Großproduktionen eingesetzt werden. Lediglich die Beschaffung ausreichender Rohstoffmengen bedarf einer vorausschauenden Planung, da die Nachfrage nach Bio-Granulaten im Moment noch das Angebot am Markt übersteigt.

5. Wie lange kann die produzierte Biofolie gelagert werden, ohne Schaden zu nehmen?

Bei richtiger Lagerhaltung können Biofolien bis zu drei Monate nach der Produktion gelagert werden. Dabei sollte die Folie - wie konventionelle Folienprodukte auch - kühl, dunkel und bei geringer Feuchtigkeit gelagert werden. Wie lange die Folie nach ihrer Weiterverarbeitung als Verpackung zusammen mit dem verpackten Produkt gelagert werden kann, hängt von mehreren Faktoren ab und kann pauschal nicht beantwortet werden.

Fälle, in denen die Biofolie zu einer Verkürzung der Produkthaltbarkeit führt, sind nicht bekannt. Im Gegenteil: In manchen Fällen kann die Folie sogar zu einer Erhöhung der Haltbarkeit des Produktes beitragen.

6. Für welche Anwendungsgebiete kommt Biofolie in Frage?

Biofolie kann vielfach als Ersatz für konventionelle PE- und PP-Folien eingesetzt werden. Dazu zählen unter anderem: Obst- und Gemüsebeutel, Beutel für Kleineinzelteile und Kerzen, Tragetaschen und Tüten, Broschürenfolie, Versandtaschen, Tiefkühlfolie, Blumenfolie, Folie als Umverpackung für Trays (Erdbeeren, Chilischoten etc.)

7. Woher beziehe ich Biofolien?

Biofolien können ganz einfach über das Ausschreibungstool buypackaging  bezogen werden. Hier erhalten Sie jede Folie die Sie benötigen, schnell& einfach im Ausschreibungsverfahren von über 1000 verifizierten Lieferanten. Dies erleichtert ihren Folieneinkauf und ermöglicht es ihre Wunschfolie zu finden!
www.buypackaging.com